Archiv der Kategorie: GRUNDSCHULE

ADVENTSZEIT IN DER GRUNDSCHULE

Am vergangenen Donnerstag haben alle Grundschüler morgens gemeinsam in der Pausenhalle gesungen. Die musikalischen Vorführungen  waren  gelungen und verlangten nach Zugaben. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Donnerstag, da singen wir wieder alle gemeinsam.

Die weihnachtliche Stimmung hielt bis in den Nachmittag an, als die Grundschule um 16.00 Uhr ihre Türen  öffnete: Weihnachtslieder, Sterne basteln, Schachteln falten oder einfach bei Kaffee und Kuchen klönen und das rege Treiben genießen. Das Team Catewerder  versorgte uns mit Kinderpunsch und anderen Getränken. Die Kinder fanden es toll und wollten am liebsten nicht nach Hause.  Vielen Dank an alle für diesen gelungen Tag!

BEGABUNGSPILOTEN

Unsere Delfine lernen das Fliegen

 

Die Wahl fiel auf uns!

Deutschlandweit wurden im Rahmen einer Bund-Länder-Initiative zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler 300 Schulen ausgewählt, die in den kommenden fünf Jahren zu Kompetenzzentren für Begabtenförderung  ausgebaut werden. Insgesamt fließen etwa 125 Millionen Euro in das Projekt. In Hamburg selbst wurden sechs weiterführende Schulen, die alle bereits sehr weit in ihrer Begabtenförderung sind, für das Projekt der „Begabungspiloten“ ausgewählt.

Übersicht über die ausgewählten Schulen

Der Startschuss für das Projekt erfolgte auf einer Pressekonferenz am  01.11.2017 im Hamburger Rathaus. Hier informierten Senator Ties Rabe und unser Koordinator für Begabtenförderung Jörg Mexner über die Inhalte und Möglichkeiten des Projekts.

Pressekonferenz im Rathaus (Jörg Mexner, Senator Ties Rabe, Dr. Michael Just, Thomas Schamp; v.l.)

Wir als Schule freuen uns aber nicht nur darüber, dass die tolle Arbeit unseres Begabtenförderungsprogramms Delfin auch über die Grenzen der Vier- und Marschlande Anerkennung findet, sondern auch auf die Vorteile, die mit der Teilnahme an dem Projekt verbunden sind. Hierzu zählen vor allem die extra zugewiesenen Ressourcen und das Geld der Claussen-Simon-Stiftung, welches in unser Drehtürangebot fließen wird.

Auch die Presse berichtet:

Rückfragen zur Begabtenförderung beantworten gerne unsere drei extra geschulten Fachkräfte:

AUS DER GRUNDSCHULE: ERSTKLÄSSLER EINGESCHULT UND AQUAFORSCHER UNTERWEGS

Am Dienstag der vergangenen Woche konnten wir unsere Erstklässler begrüßen. Es wurden in zwei getrennten Veranstaltungen 45 Kinder eingeschult und  wir haben insgesamt mehr als 220 Gäste begrüßt. Am Mittwoch trafen dann unsere neuen Vorschüler ein, auch diese 23 Kinder brachten immerhin ca. 60 Gäste zur Einschulung mit. Während die Kinder ihren ersten Unterricht bei ihren neuen Klassenlehrerinnen hatten, haben Eltern der 2. Klassen und andere freiwillige Helfer unsere Gäste mit Kaffee und Kuchen und selbstgebackenen Waffeln und Brötchen versorgt. Ein ganz herzliches Dankeschön auch an das Grundschulkollegium, die diesen besonderen Tag mitgestaltet haben.

Unsere Klasse 4 war als Aqua-Forscher unterwegs im Wasserwerk und die Erstklässler lernen täglich dazu, spannend. Die 3. Klassen haben sich gut in ihre neuen Räumlichkeiten eingewöhnt und finden es cool, dort zu sein.

GRUNDSCHULE: KLEINE FORSCHER

Die Präsentation war der krönende Abschluss unseres  Forschenden Lernens. Das Haus war voller Gäste.  Eltern, Großeltern und Verwandte waren beeindruckt, was die Kinder in diesem Projekt geleistet haben.

25 Forscher haben einen Vortrag gehalten und konnten anschließend Fragen aus dem Publi­kum beantworten. Das war einfach spitze! Auch unsere anderen Forscher haben Fragen an ihrem Ausstellungstisch beantwortet und mit Fachwissen geglänzt. Teilweise haben die Kin­der auch Quizfragen vorbereitet und andere „Mitmach-Ideen“ entwickelt.

SPENDEN FÜR DIE GRUNDSCHULE

In den Maiferien hat Herr Hartman ein Schachfeld auf dem Schulhof der Grundschule aufgezeichnet. Nun spielen unsere Kinder jeden Tag begeistert Schach mit unseren neuen Figuren. Diese Figuren wurden durch eine Förder-Spende der Peter-Mählmann-Stiftung der Haspa finanziert. Des Weiteren haben wir eine Slackline und weitere Fahrzeuge für die Pausen-, Nachmittags- und Feri­enbetreuung gesponsert bekommen.

GRUNDSCHULE: PROJEKTWOCHE ZUM THEMA WALD

Diese Schulwoche stand ganz im Zeichen der Projektwoche zum Thema  „Wald“. Die Wet­tergötter meinten es zunächst gar nicht so gut mit uns, es wurde dann ein wenig stabiler. Der Künstler und Bildhauer Klaus Peters entdeckte zusammen mit den Kindern Spannendes an Bäumen. Jede Klasse gestaltete an einem Vormittag draußen mit Naturmaterialien und Ton. Treffpunkt war immer der Spielplatz am Gleisdreieck. Der  Marschbahndamm präsentiert sich nun mit seinen neuen Kunstwerken. Auch auf dem Hof der Grundschule sind Kunstwerke zu bewundern. Eine Präsentation im Schulgebäude wird noch vorbereitet.

Die 3. Klasse hat an den Waldspielen im Bergedorfer Gehölz  teilgenommen, eine Art Rallye, in der es um Wissen über Umwelt und Natur aber auch um Geschicklichkeit geht. Enttäuscht waren unsere Drittklässler darüber, dass in diesem Jahr der Sachpreis per Losverfahren ver­geben wurde.  Spaß hat es trotzdem gemacht und das Wetter war einfach herrlich!

GRUNDSCHULE AUF DEM HAMBURGER WEG UND ZUM FASCHING!

Unsere dritte Klasse war zu Besuch im Volksparkstadion und nahm dort an einem Programm der Stiftung Hamburger Weg zum Sozialtraining teil. Zum Rahmenpro­gramm gehörte auch eine Stadionführung (mit faszinierendem Einblick in die Akustik des Stadions) und ein kurzer Besuch beim Training der Profis.

Am Mittwoch wurde in der gesamten Grundschule Fasching gefeiert. Als Highlight konnte jede Klasse die große Turnhalle für eine Stunde zum Bewegen (und Feiern) nutzen.

FORSCHENDES LERNEN IN DER GRUNDSCHULE

In den Klassen 2a, 2b und Klasse 3 startete heute unser Projekt zum Forschenden Lernen, bei dem uns Dr. Anna Hausberg von der Schule Forsmannstraße anleitet. Die Schülerinnen und Schüler haben jeweils zwei Stunden mit Freude philosophiert und über große Fragen nachgedacht bzw. große Fragen gesucht. Auch die nächsten zwei Wochen werden wir noch fleißig jeden Freitag philosophieren, bevor es ans Formulieren der einen, eigenen Frage geht.

Wer wissen möchte, was dabei entstehen kann, darf gern am 7.7. von 9-12 Uhr zu unserer Präsentation kommen.