SCHULSANITÄTSDIENST

SSD2015-16
Schulsanitätsdienst Kirchwerder

Notrufnummer: 0160-33 058 99

Tut dir was weh, kommst du nicht klar, ruf uns an und wir sind da!“

Hand verstaucht, Schürwunde am Knie oder eine andere Verletzung im Sportunterricht? – kein Problem, denn der Schul-Sanitätsdienst (SSD) ist schnell zur Stelle. Einmal kurz die 0160-33 058 99 gewählt und einer der Kirchwerder Schüler macht sich auf den Weg und leistet 1. Hilfe.“

Wer sind wir?

Wir sind das Schulsanitätsdienst-Team der Stadtteilschule Kirchwerder. Unser Team setzt sich zusammen aus Schülern der Standorte Kirchwerder und Curslack. Bei uns hat jeder die Möglichkeit, sich einzubringen. Derzeit sind wir eine bunt gemischte Truppe der Klassenstufen sechs bis zwölf.

 Was machen wir?

SSD bei der Arbeit

Unsere wichtigste Aufgabe ist es, den SchülerInnen zu helfen,wenn sie sich verletzt haben oder Schmerzen haben. Jeden Morgen holen wir unsere Dienst-Handys aus dem Sekretariat, begeben uns in den Unterricht und übernehmen gleichzeitig den Bereitschafts­dienst. Außerdem sind wir Ansprechpartner für Kranke und Verletzte während der Pausen. Nebenbei versuchen wir auch, Gefahrenquellen an der Schule zu beseitigen, damit weniger Unfälle auf dem Schulhof passieren.

Was  wollen wir erreichen?

Im Vordergrund steht bei uns natürlich das Wohl der Schülerinnen und Schüler als auch das der Lehrerinnen und Lehrer. Durch uns soll Logosich die Schülerschaft aufgefangener und sicherer in der Schule fühlen. Da unsere Schule ebenfalls für tolle Turniere und Veranstaltungen bekannt ist, wollen wir uns auch hierbei integrieren und für mehr Sicherheit auf solchen Events sorgen.

Wir bemerken schon jetzt, dass wir mehr und mehr selbstständig werden, dieses bauen wir weiterhin aus und sammeln so prägende Erfahrungen für unsere spätere Berufslaufbahn.

Initiiert wurde die Einrichtung durch Herrn Opitz, der den SSD im Rahmen eines Forderkurses betreut. Zudem unterstützen Frau Gellert und Frau Fricke die Arbeit des Sanitätsdienstes an den Standortorten Kirchwerder bzw. Curslack. Dankenswerter Weise wird der SSD Kirchwerder und dessen Kooperation mit dem Jugendrotkreuz durch die Elterngemeinschaft der Stadtteilschule finanziell unterstützt.