Archiv der Kategorie: NEUIGKEITEN

NEUAUFLAGE SCHULHUND

„Darf ich mich vorstellen? Ich bin Aika, 5 Jahre alt und stamme vom Berner-Sennen-Hund Fiete und der Border-Collie-Hündin Lotta ab. Ich bin der neue Schulhund der StS Kirchwerder und werde mein Frauchen, Frau Grimberg, ins Büro und in den Unterricht begleiten. Ich mag jüngere Kinder und Jugendliche gleichermaßen.“

Aika hat ein sehr geduldiges, geradezu phlegmatisches Wesen und damit einen beruhigenden Einfluss auf ihre Umgebung. Sie lässt sich nur allzu gerne streicheln und knuddeln und tut für Leckerlies fast alles. Aika beherrscht natürlich den Grundgehorsam und lernt in der Schulhundausbildung in der Hundeschule elbrudel fleißig dazu.

Natürlich wird sie regelmäßig geimpft und entwurmt. Sie wird mich hauptsächlich in meine Büros, aber auch in den Unterricht begleiten. Sollte jemand Angst vor Hunden haben, werden wir immer einen Weg finden, diesem Problem zu begegnen. Aika merkt, wenn jemand keinen Draht zu Hunden hat und lässt diese Personen absolut in Ruhe, sie hat es sogar schon geschafft, einigen Menschen die Angst vor Hunden ein gutes Stück zu nehmen.

Oft ist die Frage: Was tun bei einer Allergie gegen Hundehaare? Bei einer Allergie gegen Hundehaare (diese kommt nur sehr selten vor und hat nichts mit den viel häufiger vorkommenden Allergien gegen Pferdehaare zu tun) handelt es sich zumeist um eine Allergie gegen den Speichel des Hundes. Deshalb kann es sein, dass jemand auf den einen Hund allergisch reagiert, auf einen anderen aber nicht. In einem solchen Fall kann man schauen, ob jemand tatsächlich auf Aika allergisch reagiert oder nicht. Sollte dem so sein, gibt es ein unbedenkliches Spray für Hunde, mit dem man ihr Fell einsprühen kann und so das Allergen eindämmt, sollte das nicht reichen, darf sie eben nicht mit in den Raum, in dem die allergisch reagierende Person sitzt.

Wie im Büro und in der Klasse, so gilt auch im Kollegium und im Lehrerzimmer: Mensch vor Hund!

Aber auch Aika benötigt Rückzugsräume, denn ein Schultag ist für Hunde anstrengend. So gilt beispielsweise: liegt sie abgewandt auf ihrer Decke oder schläft sie, soll sie nicht angesprochen werden.

Ich freue mich besonders darüber, dass wir das Projekt „Schulhund“ wieder aufleben lassen und es dieses Mal besonders den Jahrgängen 8-10 zugutekommt.

HEUREKA! RAUCHENDE KÖPFE IN DER GRUNDSCHULE

Zwanzig unserer Dritt- und Viertklässler  haben an der 2. Runde von Heureka teilgenommen. Heureka ist ein Wettbewerb, der die Kinder im Fach Sachunterricht (NAWI und Gesellschaft) herausfordert. Zusammen mit den jungen Forschern konnten drei Schüler*innen ebenfalls aus den dritten und der vierten Klasse über den Knobelaufgaben des Wettbewerbs Pangea schwitzen. Dass alle Köpfe rauchten, lag sicher nicht nur an den sommerlichen  Temperaturen – auch die Fragen hatten es in sich. Wir drücken die Daumen!

FRÜHLINGSKONZERT

In der Pausenhalle fand an der STS Kirchwerder das Frühlingskonzert  statt. Dort haben viele Schüler*innen aus ihren Kursen Musikstücke präsentiert, die sie vorher fleißig geprobt hatten. Von der 5. Klasse bis zur Oberstufe wurden schöne Stücke präsentiert – für jeden war etwas dabei, wie z.B. Sofia (Klasse 6a) oder New Age vom Profilkursus „Band und Business“. Auch der Profilkursus „Hip Hop“ der neunten Klassen war mit einem selbstgeschriebenen Rap dabei.

Zum krönenden Schluss wurde Dancing on my own vom Oberstufen-Chor vorgetragen. Für manche aus dem Oberstufenchor war es leider der letzte Auftritt, da sie nun ihr Abitur machen. Alle Stücke wurden sehr schön vorgetragen, auch wenn es bei ein paar Liedern hin und wieder kleine technische Schwierigkeiten gab. Es gab auch leckere Snacks vom Profilkursus Catewerder. Am Ende haben zwei Mädels aus „Band und Business“ Spenden von den Zuschauern gesammelt – es war eine schöne Summe …

DANKE für jeden Cent, der gespendet worden ist! Wir hoffen, alle hatten einen schönen Abend und kommen zum nächsten Konzert gerne wieder. Uns selbst hat das Konzert sehr gefallen und wir hatten viel Spaß beim Auftritt.

Geschrieben von Merle und Cece (8c)

SIEBT- UND ACHTKLÄSSLERINNEN AUF DER „MÄDCHENWIRTSCHAFT“ IM ELBCAMPUS

Eine weite Anreise, die sich gelohnt hat: 13 Mädchen aus dem Jahrgang 7 und 8 nahmen mit Frau Pfalzgraf den weiten Weg nach Harburg auf sich, um an der „Mädchenwirtschaft“ in der Akademie des Handwerks ELBCAMPUS teilzunehmen.

Auf dieser praxisorientierten Ausstellung durchliefen die Mädchen eine Rallye aus zwölf verschiedenen Stationen, an denen jeweils eine berufspraktische Aufgabe zu lösen war. So wurde gesägt, gehämmert, gemalt, vermessen, elektrische Verknüpfungen gebaut, gebogen, gefeilt und entgratet, genietet, gesteuert, Teig geknetet und Virtual Reality-Brillen konnten für den Flugzeugbau und zur Hamburger Hochbahn getestet werden. Natürlich konnte man an den Ständen auch viele Informationen zu Ausbildungsberufen und Praktika erhalten. Hatte man sich an sämtlichen zwölf  Stationen erprobt und dafür die Stempel auf dem Rallyebogen abgeholt, gab es zum Schluss sogar ein kleines Präsent. Aber auch diejenigen, die lieber mehr Zeit an einzelnen Ständen mit vielfältigen Informationen wie z.B. im Technik-, Ingenieurs- oder IT-Bereich verbrachten, kamen beim Lösen der Aufgaben und ausführlichen Gesprächsangeboten auf ihre Kosten.

Hier einige Aussagen der Mädchen zur Frage, „Welche Stände haben euch am besten gefallen?“

* Die Bäcker, Maler- und Lackierer waren am coolsten! (Angelina und Sophie, 7b)

* Den Ingenieursberuf fanden wir am spannendsten! (Lea und Anna, 8a)

* Den IT-Bereich mit dem Computerquiz und den Bäckereistand fanden wir am besten! (Sophie und Carina, 7b)

* Die Berufsfeuerwehr war der Hit, aber auch die Medizintechnik war interessant! (Jonna, Angelina und Emely, 7a)

* Das Tischlern brachte besonders Spaß – für den Beruf habe ich mich schon vorher interessiert! (Merle, 7b)

JUMP-PROFIL SAMMELT DECKEL FÜR POLIOIMPFUNGEN

Her mit euren Deckeln!
Damit wollen wir unser Projekt – 500 Deckel gegen Polio – weiter verfolgen. Also sammelt fleißig weiter in den Klassen, denn: Wir haben bereits rund 26.000 Deckel gesammelt und konnten somit schon 52 Polio-Impfungen in Nigeria (Afrika) finanzieren.

Für nähere Informationen klickt/klicken Sie hier.

Viel Spaß beim Sammeln

Euer JuMp-Polio-Team
Anna, Lea, Leon und Friedrich

GRUNDSCHULE: FORSCHENDES LERNEN 2018

Seit Beginn des 2. Halbjahres läuft das Projekt Forschendes Lernen. Seit Anfang April hat endlich die Forschungsphase begonnen: die Kinder aus Klasse 2, 3 und 4 organisieren die eigenen Lernvorhaben. Erste Exkursionen finden statt, das Lehrerzimmer der Grundschule ist umfunktioniert zum Computerraum, unsere Eltern unterstützen beim Forschen in der Bücherei, im Werkraum und bei allem, was die Kinder fragen. Super!

DELFIN DER WOCHE #21

Delfin der Woche -LogoHier kommt der neue „Delfin der Woche“.

Viel Erfolg beim Lösen!

Download: Aufgabe 21

Download: Lösung 21

 

Uns so sieht der aktuelle Zwischenstand aus:

Stadtteilschule:

  1. Platz: Yann Niklas (6d)
  2. Platz: Maya (6c)
  3. Platz: Justus (5e)

Grundschule:

  1. Platz: Lea (4a)
  2. Platz: Timo (3a) und Svea (4a)
  3. Platz: Fritzi (4a)

Aber auch den Viertplatzierten fehlen nur wenige Punkte bis zum Treppchen. Daher allen Teilnehmer*Innnen weiterhin viel Erfolg!

 

PROFILWAHL JAHRGANG 7

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

liebe Eltern,

im Folgenden werden unsere Profilangebote für das kommende Schuljahr (jetziger Jahrgang 7) dargestellt. Klickt dazu einfach auf den entsprechenden Link.

Zudem findet ihr hier den Wahlbogen (<- anklicken), falls er verloren gegangen sein sollte.