Archiv der Kategorie: UNTERRICHT UND PROJEKTE

SCHÜLERFIRMA CATEWERDER: DREI „ECHT KUHL-E“ TAGE IN BERLIN

Preisreise vom 19. – 21.6.2018

Tag 01 

Nachdem wir die Zimmer bezogen haben, ging es nach Kreuzberg zur Markthalle Neun. „Das Lebensmittelhandwerk zurück in die Stadt holen!“ – darum geht’s in der Markthalle und so durften wir und die anderen Gewinner ein köstliches Abendessen aus regionalen und biologisch angebauten Lebensmittel genießen. In großer Runde stellten wir uns den Gewinnergruppen aus den anderen Altersklassen vor.

 

Tag 02

East-Side-Gallery, Fernsehturm und Co.: Der zweite Tag wurde mit einer großen Stadtrundfahrt begonnen. Große Augen und viele Fotos waren das Ergebnis der Fahrt quer durch Berlin. Mit einem Bio-Picknick vor dem Reichstagsgebäude konnten dann die gesammelten Eindrücke ausgetauscht werden, bevor es in den Plenarsaal des Bundestages und in die Reichstagskuppel ging. Anschließend konnten wir in Kleingruppen unsere eigenen Berlin-Highlights entdecken: Während die einen das Shoppingangebot der Hauptstadt unter die Lupe nahmen, besichtigten andere die Prinzessinnengärten und fuhren mit der Rikscha. Am Abend wurden wir ins Biorestaurant Weilands Wellfood am Potsdamer Platz eingeladen.

Tag 03 

Der große Tag war gekommen: Die Preisverleihung stand an. Bevor es zum Bundeslandwirtschaftsministerium ging, konnten wir uns noch einmal die Mauer an der Gedenkstätte von nahem anschauen. Dann war es soweit: die Siegertrophäen warteten schon im Ministerium. Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen, freute sich über das große Engagement und überreichte uns die „Kuhl-e Kuh“ in Gold.

Schuelerwettbewerb ‚Echt Kuh-l!‘. Berlin, 21.06.2018. Copyright: Xander Heinl/photothek/Bundesministerium fuer Ernaehrung und Landwirtschaft

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei: 

  • dem Elternverein der Stadtteilschule Kirchwerder für die tollen Schul-T-shirts mit denen wir den Preis im Ministerium in Empfang nehmen konnten
  • Andreas Knöppel für die Reisebegleitung
  • Frau Becker vom Hamburger Landfrauenverband
  • Familie Langeloh vom Milchhof Reitbrook
  • der Jury von „Echt kuhl“
  • dem tollen Reiseleitungsteam von m&p: public relations GmbH, Thomas, Laura und Dennis – ihr habt das „echt kuh-l“ organisiert!
Schuelerwettbewerb ‚Echt Kuh-l!‘. Berlin, 21.06.2018. Copyright: Xander Heinl/photothek/Bundesministerium fuer Ernaehrung und Landwirtschaft

Bildquellen: ©BMEL/ Photothek / Foto: Xander Heinl sowie Meike Lange

 

KUNSTPROFIL 12N: SKULPTUR UND PLASTIK LIVE ERLEBEN

Der Kunst-Profil-Kurs 12n (Frau Bomm) nutz   t einen der letzten Tage vor den Sommerferien für einen Ausflug zum Ernst-Barlach-Haus im Jenisch Park, Hamburg. Dieses Halbjahr stand im Kunstunterricht das Thema Skulptur, Plastik und Denkmal im Vordergrund und nach dem die Schülerinnen und Schüler sich mit Skulpturen und Plastiken aus der Prähistorie, der Antike, der Renaissance und dem Barock beschäftigt hatte, konnten sie heute ein plastisches Kontrastprogramm aus der Zeit des Expressionismus und der neuen Sachlichkeit erleben.

Eine einstündige Führung durch das Ernst-Barlach Haus verdeutlichte den Schülerinnen und Schülern die Werke und den historischen Hintergrund des Künstlers und Bildhauers Ernst Barlach, der in Wedel geboren wurde. Durch Reisen nach Russland und vorallem durch die beiden Weltkriege geprägt, erschuff der Künstler Skulpturen und Plastiken, die im Kontrast zu dem stehen, was die Schülerinnen und Schüler bisher aus dem Barock und der Renaissance kannten. Anderes als im Barock sind Barlachs Skulpturen in der Darstellungsweise minimiert und auf eine Hauptansicht reduziert. Die Schüler wurden Zeugen von Barlachs Gedanken und Emotionen. Anschließend konnten die Schüler eine Skulptur, die sie am meisten anspricht, zeichnen, um so den Ausflug im Skizzenbuch festzuhalten, bevor es mit der Fähre zurück nach Kirchwerder ging.

BERUFEMARKT DER MÖGLICHKEITEN FÜR JAHRGANG 8

Berufsbereiche hautnah erleben – 16 Aussteller aus verschiedensten Branchen fanden trotz Wolkenbrüchen den Weg in die Pausenhalle und Klassenräume unserer Stadtteilschule, um den Schüler*innen des Jahrgangs 8 an Infoständen Auskunft über handwerkliche, kaufmännische, informations- und elektrotechnische sowie soziale Berufe zu geben, dabei kleine berufspraktische Tätigkeiten erproben zu lassen oder in Vorträgen zu den Berufsfeldern vertiefte Einblicke zu ermöglichen.

Zum ersten Mal mit dabei war die Berufsfeuerwehr Hamburg und die Schornsteinfegerinnung, die beide mit ihrer Berufskleidung besonders ins Auge fielen. Aber auch die „Alterssimulation“ des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben beeindruckte – konnte man beim Anlegen von  „Erschwernissen“ der Augen, Ohren, Gelenke und Muskeln doch hautnah erleben, wie es sich anfühlt, alt und pflegebedürftig zu sein.

Die Schüler*nnen des Jahrgangs 8 zeigten sich allesamt sehr interessiert und probierfreudig, sodass die Veranstaltungen in der Pausenhalle noch eine Weile über das eigentliche Ende hinaus weiterliefen. In der anschließenden Feedbackrunde der Aussteller wurde die Neugier und die Offenheit unserer Achtklässler*innen ausdrücklich gelobt – ebenso die der Fünftklässler, die während der Pause mutig an die Stände strömten, um mit Inbrunst Teig zu kneten oder Drähte zu biegen!

D. Pfalzgraf

 

Zum Download des BZ-Artikels

 

PROFILKURSUS JG. 8 IM SPEICHERSTADTMUSEUM

Der Profilkursus „Hamburg Tor zur Welt“ war im Juni beim Speicherstadtmuseum im Speicherblock „R“.

Dort haben wir eine Führung erhalten und uns über die wirtschaftlichen Vor- und Nachteile des Speicherkomplexes informiert. Zum Beispiel, dass

  • der freie Handel ohne Steuern garantiert wurde oder
  • dass durch den Bau der Speicherstadt viele Menschen ihre Häuser verloren haben.

Auch wurden wir darüber informiert,  was in den Speicherstadt gelagert wurde und unter welchen Bedingungen die Arbeiter dort arbeiten mussten.

An dem Tag war es sehr heiß und die Kursteilnehmer waren froh,  dass  sie sich im kühlen Museum aufhalten konnten.

GANZTAG

Über unser neues Ganztagsangebot erfahren Sie demnächst mit einem Klick auf hier…

Falls es zu krankheitsbedingten Ausfällen oder Raumänderungen kommen sollte, werden Informationen neben dem Vertretungsplan ausgehängt. Organisator und Ansprechpartner für den Ganztag ist Herr Quarz.

Die Schule bietet montags bis freitags ein Mittagessen an (13.20 – 13.50 Uhr in der Pausenhalle). Wie Sie Ihr Kind fürs Essen anmelden und weitere Informationen rund ums Mittagessen, erfahren Sie über folgenden Link: Mittagessen

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie unserem Flyer:

 

AUFTRITT BEIM ERDBEERFEST 2018

Mit großen Engagement und Eifer vertraten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b unsere Schule auf dem diesjährigen Erdbeerfest und ließen keine Wünsche offen. Sie sangen sechs Lieder, darunter drei plattdeutsche sowie mehrere deutsche Volkslieder mit vollem Einsatz.

Die Schülerin Lena Siemers sorgte mit ihrem Solo, dem „Halleluja“ von Cohen, bei einigen Zuschauern für eine Gänsehaut. Das Publikum dankte mit großem Applaus.

 

KREATIVE KÖPFE: ELFTKLÄSSLERINNEN FÜR PAINTBUS-BEITRÄGE AUSGEZEICHNET

Wir gratulieren  Mandy Busch und Britta Clasen aus der Klasse 11l! Die beiden kreativen Köpfe designten im Rahmen des Kunstunterrichts WPK 11 bei Frau Bomm die Außenfläche eines HVV-Linienbusses zu dem Thema „Unter Strom“. Beide interpretierten das Thema individuell unterschiedlich und setzten ihren Entwurf bis ins kleinste Detail kreativ um. Mandys Entwurf zeigt eine bunte Zukunftsvision in der Strom, Robotik und künstliche Intelligenz neue Maßstäbe setzen. Britta interpretierte das Thema in Form eines anbahnenden Gewittersturms, der die Stadt Hamburg unter Strom versetzt. Beide konnten die Jury mit ihren bunt gestalteten Entwürfen überzeugen und wurden mit Urkunden und Preisen im Rahmen einer Ausstellung im Museum der Arbeit mit 46 weiteren Schülerinnen und Schülern aus Hamburg geehrt.

„KUH-LE KUH“ IN GOLD FÜR CATERING-PROFIL

Unser Catering-Profil aus Jahrgang 8 hat unter der Leitung von Frau Lange einen sagenhaften 1. Platz beim bundesweiten Wettbewerb „Echt KUH-L!“ erlangt.

Der Profilkurs überzeugte in der Altersgruppe der 7. und 8. Klassen mit dem Beitrag „Kuh(le) Milchshakes und Smoothies aus regionalen Milchprodukten“.

Insgesamt waren bei dem Wettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über 731 Beiträge eingegangen.

Nun darf sich der gesamte Kursus auf eine dreitägige Berlin-Fahrt freuen, deren Höhenpunkt die Preisverleihung im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sein wird.

Wir gratulieren Frau Lange und ihrem Profilkurs ganz herzlich und wünschen ihnen drei spannende Tage in Berlin!

NEUAUFLAGE SCHULHUND

„Darf ich mich vorstellen? Ich bin Aika, 5 Jahre alt und stamme vom Berner-Sennen-Hund Fiete und der Border-Collie-Hündin Lotta ab. Ich bin der neue Schulhund der StS Kirchwerder und werde mein Frauchen, Frau Grimberg, ins Büro und in den Unterricht begleiten. Ich mag jüngere Kinder und Jugendliche gleichermaßen.“

Aika hat ein sehr geduldiges, geradezu phlegmatisches Wesen und damit einen beruhigenden Einfluss auf ihre Umgebung. Sie lässt sich nur allzu gerne streicheln und knuddeln und tut für Leckerlies fast alles. Aika beherrscht natürlich den Grundgehorsam und lernt in der Schulhundausbildung in der Hundeschule elbrudel fleißig dazu.

Natürlich wird sie regelmäßig geimpft und entwurmt. Sie wird mich hauptsächlich in meine Büros, aber auch in den Unterricht begleiten. Sollte jemand Angst vor Hunden haben, werden wir immer einen Weg finden, diesem Problem zu begegnen. Aika merkt, wenn jemand keinen Draht zu Hunden hat und lässt diese Personen absolut in Ruhe, sie hat es sogar schon geschafft, einigen Menschen die Angst vor Hunden ein gutes Stück zu nehmen.

Oft ist die Frage: Was tun bei einer Allergie gegen Hundehaare? Bei einer Allergie gegen Hundehaare (diese kommt nur sehr selten vor und hat nichts mit den viel häufiger vorkommenden Allergien gegen Pferdehaare zu tun) handelt es sich zumeist um eine Allergie gegen den Speichel des Hundes. Deshalb kann es sein, dass jemand auf den einen Hund allergisch reagiert, auf einen anderen aber nicht. In einem solchen Fall kann man schauen, ob jemand tatsächlich auf Aika allergisch reagiert oder nicht. Sollte dem so sein, gibt es ein unbedenkliches Spray für Hunde, mit dem man ihr Fell einsprühen kann und so das Allergen eindämmt, sollte das nicht reichen, darf sie eben nicht mit in den Raum, in dem die allergisch reagierende Person sitzt.

Wie im Büro und in der Klasse, so gilt auch im Kollegium und im Lehrerzimmer: Mensch vor Hund!

Aber auch Aika benötigt Rückzugsräume, denn ein Schultag ist für Hunde anstrengend. So gilt beispielsweise: liegt sie abgewandt auf ihrer Decke oder schläft sie, soll sie nicht angesprochen werden.

Ich freue mich besonders darüber, dass wir das Projekt „Schulhund“ wieder aufleben lassen und es dieses Mal besonders den Jahrgängen 8-10 zugutekommt.

FRÜHLINGSKONZERT

In der Pausenhalle fand an der STS Kirchwerder das Frühlingskonzert  statt. Dort haben viele Schüler*innen aus ihren Kursen Musikstücke präsentiert, die sie vorher fleißig geprobt hatten. Von der 5. Klasse bis zur Oberstufe wurden schöne Stücke präsentiert – für jeden war etwas dabei, wie z.B. Sofia (Klasse 6a) oder New Age vom Profilkursus „Band und Business“. Auch der Profilkursus „Hip Hop“ der neunten Klassen war mit einem selbstgeschriebenen Rap dabei.

Zum krönenden Schluss wurde Dancing on my own vom Oberstufen-Chor vorgetragen. Für manche aus dem Oberstufenchor war es leider der letzte Auftritt, da sie nun ihr Abitur machen. Alle Stücke wurden sehr schön vorgetragen, auch wenn es bei ein paar Liedern hin und wieder kleine technische Schwierigkeiten gab. Es gab auch leckere Snacks vom Profilkursus Catewerder. Am Ende haben zwei Mädels aus „Band und Business“ Spenden von den Zuschauern gesammelt – es war eine schöne Summe …

DANKE für jeden Cent, der gespendet worden ist! Wir hoffen, alle hatten einen schönen Abend und kommen zum nächsten Konzert gerne wieder. Uns selbst hat das Konzert sehr gefallen und wir hatten viel Spaß beim Auftritt.

Geschrieben von Merle und Cece (8c)