Archiv der Kategorie: SPORT

UWE-SEELER-POKAL: KIRCHWERDER ERFOLGREICH WIE NOCH NIE

Die Fantastischen Vier wären mächtig stolz auf die Nachwuchskicker*innen der STS Kirchwerder. Denn erstmals erreichten beim Hallenfußball-Wettbewerb alle vier Mannschaften die zweite Runde (15. – 19. Januar 2018). Den Anfang machte das Jungen-A-Team, das sich als Gruppenerster in ihrer Konkurrenz am deutlichsten durchsetzte. Als Zweitplazierte kamen anschließend auch die Mädchen A, Mädchen B und Jungen B weiter. Vielen Dank an die Eltern für die tolle Unterstützung vor Ort!

 

ALSTERLAUF JG. 9: JANNIK KÖHLER HOLT GOLD

Sieben  Läufer*innen des Profils Gesundheit & Bewegung des Jahrgang 9 der STS Kirchwerder trotzten beim Alsterlauf des Hamburger Schülerruderverbandes bei diesigem, nasskalt-windigem Wetter den Witterungsbedingungen – und wie: Jannik Köhler (9e) lief nach der 7,5-Kilometerdistanz bei den 2003ern als Erster über die Ziellinie (2003). Zudem holte sich Dominic Masuhr (9d) in der 2002-Konkurrenz den zweiten Platz und in der gemeinsamen Wertung mit Jahrgang 2001 gelang ihm ein achtbarer 6. Rang. Auch Ben Timmann (9a) war schnell unterwegs und erreichte ebenfalls Rang 6 (Jg. 2003).

Außerdem dabei waren: Alina Wöbb (9c), Emely Strauer (9d), Freddy Fischer (9c) und Niclas Krebs (9c).

PROFIL 9 BEIM ALSTERLAUF

Im siebten Jahr nimmt das Profil Gesundheit & Bewegung in Klasse 9 nun schon am 10 km langen Alsterlauf teil und auch in diesem Jahr meinte es das Wetter wieder gut mit uns. Bei Sonne und 18 Grad machten wir uns auf den Weg rund um die Alster.
Zum ersten Mal durften wir als langjähriger Teilnehmerschule direkt von der Mönckebergstraße aus starten und zum ersten Mal überschritt die Zahl der anfeuernden Eltern und Freunde die Zahl der teilnehmenden Läufer.
Und auch wenn die Beine im Ziel mächtig schmerzten, so waren doch alle sehr stolz darauf, es geschafft zu haben und dabei gewesen zu sein. Niclas: „Das werd ich meinen Enkeln noch erzählen!“ 😉

B. Eckmann

HAMBURGER LEICHTATHLETIKMEISTERSCHAFTEN: RUFUS ERSPRINGT SICH BRONZE

Bei den Hamburger Leichtathletikmeisterschaften für Schüler landete Rufus Schomann (5c) im Stadtpark einen großen Satz. Der Fünftklässler ersprang sich in der Jahnkampfbahn den dritten Platz seiner Altersklasse und kehrte mit der Bronzemedaille nach Kirchwerder zurück. Für Rachel Mwangi (5d) zerplatzten die Edelmetall-Träume hingegen im Endlauf. Nachdem sie sich im Vorlauf noch die zweitbeste Zeit aller ihrer Jahrgangs-Teilnehmerinnen über die 50-Meter-Distanz ersprintet hatte, ging ihr am Ende die Puste aus und musste sich mit dem 7. Platz zufrieden geben. Außerdem erreichte Leandra Grötchen (9f) einen achtbaren 5. Platz im Kugelstoßen.

RAPIDO SPRINTWETTBEWERB: KIRCHWERDERANER STARTER/INNEN ERFOLGREICH

Speedy Gonzales, seines Zeichens schnellste Maus von Mexiko, hätte vermutlich Probleme beim Mithalten gehabt. Denn beim Finale des Bergedorfer Sprintwettbewerbs Rapido flitzten die Kirchwerder Teilnehmer förmlich durchs Billtalstadion.
Dabei liefen die Fünftklässler eine Distanz von 30 Metern. Die sechs schnellsten jeden Jahrgangs durften sich im Finale auf der 50-Meter-Distanz erneut messen.
Die Stadtteilschule Kirchwerder war außerordentlich stark vertreten, was uns den 3. Platz in der Schulwertung bescherte.
Mit Jannis und Rachel (läuft auch bei den Hamburger Meisterschaften mit) hatten wir zwei Sieger in unseren Reihen. Ebenfalls aufs Treppchen schafften es Lilly, Rufus (beide 2.) und Chantal (3.). Komplettiert wurde das Feld durch Lena, Juliana, Yuma, Ida, Lina und Leila.
Herzlichen Glückwunsch zu eurer tollen Leistung!

LEICHTATHLETIK: HAMBURGER SCHÜLER-REGIONALMEISTERSCHAFTEN

Bei strahlendem Sonnenschein lief die Stadtteilschule Kirchwerder mit 96 Teilnehmern auf dem Sportplatz Henriette-Herz-Ring in Neu-Allermöhe auf. Am Ende hatten sich insgesamt acht Sportler/innen für die Hamburger Meisterschaften am 05.07.2017 auf der Jahnkampfbahn qualifiziert . Ein Sportler sogar in zwei Disziplinen!
Den Regionalmeistertitel und somit Gold und die automatische Qualifikation für die Hamburger Meisterschaften  holten sich
  • Rufus Schonmann (Kl. 5c) im Weitsprung,
  • Liam Gronwald (Kl. 8a) im Weitsprung,
  • Leandra Grötchen (Kl. 9f) im Kugelstoßen.
Vizemeister wurden
  • Colin Haupt (Kl. 6a) im Wurf,
  • Fenja Rohde (Kl. 6d) im 800 m-Lauf,
  • Mika Hothan (Kl. 8d) im Weitsprung;
Sie alle erhielten Silber, die Qualifikationsmarke für die Hamburger Meisterschaften überwarf allerdings nur Colin mit 44m.
Des Weiteren qualifizierten sich…
  • Rufus in seiner zweiten Disziplin Sprint, in der er sich Bronze erlief.
  • als Drittplatzierter Jannik Köhler (8e) im Kugelstoßen.
  • Celine Hartmann (9a), die sich Bronze im Kugelstoßen holte.
  • Rachel Mwangi (5d), die 4. im Sprint wurde.
  • Nelli Siebert (6d), die sich aufgrund ihrer guten Zeit im Sprint qualifizierte.
Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Leichtathleten!

RAPIDO SPRINTWETTBEWERB

Auf den Spuren von Usain Bolt: Am Donnerstag, dem 01.06.2017, wurden die besten Sprinter des 5er Jahrgangs ermittelt. Dabei liefen die Schülerinnen und Schüler eine Distanz von 30 Metern. Die Zeiten wurden
mit Hilfe von Lichtschranken elektronisch erfasst. Einen herzlichen Glückwunsch an Rachel (5d) und Rufus (5c), die dabei am schnellsten unterwegs waren und in Kürze am Finale teilnehmen dürfen.

LINKES GEGEN RECHTES ALSTERUFER: FÜNF KIRCHWERDER TEAMS AM START

Fünf – Vier – Drei – Zwei -Eins! Mit diesem lauten Countdown aus 4.300 Kinderkehlen und deren ihrer Lehrer wurde am 9.5. das größte Ein-Tages-Schachturnier ‚Linkes gegen rechtes Alsterufer‘  in der Barclaycard-Arena, direkt neben dem Volksparkstadion, eröffnet. Insgesamt 2.150 Schachbretter und 4.300 Stühle waren für die Schachspieler aufgebaut. Und wir, die Stadtteilschule Kirchwerder, sind mit fünf Mannschaften dabei gewesen. Andere Schulen schickten bis zu 30 Mannschaften, andere Schulen waren sogar komplett gekommen. Sogar Gäste aus ganz Deutschland durften mitspielen.

Manche Spiele waren schnell entschieden, andere kämpften lange am Tisch mit ihren Gegnern. Dabei spielte es keine Rolle, wie alt die Gegner waren. Einzig die eigene Spielstärke war entscheidend und da zeigte sich, dass alle Schüler aus Herrn Pohls Schach AG richtig gut spielen können.

Nach ihren Partien hatten die Schüler Gelegenheit durch die Arena zu laufen. Es gab eine Hüpfburg, Basteleien, Schachrätsel, Herausforderungen gegen Schachmeister oder aber es wurde einfach weiter Schach gespielt.

Auf die Entscheidung, den Gewinner, musste allerdings gewartet werden. Zum Anfang hatten einige noch geglaubt, wir würden zum linken Alsterufer gehören. In der Tat gehören wir zum rechten Alsterufer. Die Spannung war groß, als Herr Pohl endlich mit dem Endergebnis auf die Bühne kam. Und das Ergebnis war hauchdünn: das eine Ufer hatte 1140 Punkte gewonnen, das andere 1172! Und der glückliche Gewinner ist……. Das rechte Alsterufer! Der Jubel war riesengroß! Alle, die dabei waren, hatten viel Spaß dabei und es wäre schön, wenn sich nächstes Jahr noch mehr melden würden. Denn alle, die dabei waren, dürfen sich jetzt Weltrekordhalter nennen.

  Also, bis zum nächsten Jahr.

REGIONALMEISTERSCHAFTEN IM CROSSLAUF

Die Freiluftsaison ist in der Leichtathletik eröffnet! Doch wer sich von den 30 Kirchwerder Läuferinnen und Läufern warme Frühlingstemperaturen  im Bergedorfer Gehölz erhofft hatte, wurde enttäuscht. Eher kaltes Aprilwetter beherrschte bei den Regionalmeisterschaften im Crosslauf das Geschehen.

Umso bemerkenswerter waren die Leistungen der Nachwuchsathletinnen und -athleten unserer Schule, die den kalten Temperaturen mit kämpferischem Einsatz trotzten. Lea Bors­telmann aus der Grundschule erreichte bei dem Lauf sogar den ersten Platz und feierte somit die Meisterschaft in ihrer Altersklasse. Nur knapp an einer Medaille vorbei liefen hingegen Lenny Mydlach (6c), Lea Both (7c) und Jonah Winkler (7c). Die drei Nachwuchsathleten erreichten jeweils 4. Plätze.

Außerdem erliefen sich Amelie Seifert (5a) und Robin Weber (8a) den 5. Platz in ihren Rennen. Sie alle haben sich damit neben zwei weiteren Grundschülern für die Hamburger Crosslaufmeisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glück­wunsch!